Burgruine Marstetten


Public Domain

Lage


Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Bodensee-Oberschwaben
LandkreisRavensburg
Ort88319 Aitrach-Marstetten
Lage:auf einem steilen Vorsprung über dem Illerufer
Geographische Lage:47.948237°,   10.077623°

Beschreibung

Anlage bestehend aus Vorburg und trapezförmiger Hauptburg mit zwei Höfen, nördlich Befestigungsmauer mit zwei Rundtürmen

Graf Wunibald von Waldburg-Zeil entschloss sich 1674 zum Wiederaufbauer der Anlage, gab das Unterfangen aber nach der Vollendung des ersten Stockwerks auf und ließ statt dessen z.T. mit Marstatter Baumaterial, Schloss Wurzach errichten.

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Marstettenals Erbauer
Stift Kempten
Herren von Königsegg1351
Familie von Waldburg–Zeil1566
Sebastian Wunibald Graf von Zeil–Wurzach1675

Historie

um 1050? für die Herren von Marstetten errichtet
um 1100 (Grafen von Marstetten)
1172erwähnt
1525im Bauernkrieg zerstört
1633im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Truppen zerstört
um 1693unvollendet gebliebener Wiederaufbauversuch, stattdessen Errichtung des Wurzacher Schlosses
um 1740Einsturz von Gebäudeteilen


Ansichten


Bild 1: Public Domain Bild 2: Quelle: Knuwe1, cc-by-sa 3.0 

Quellen und Literatur

  Hans Ulrich Rudolf (Hrsg.) [2013]:  Stätten der Herrschaft und Macht - Burgen und Schlösser im Landkreis Ravensburg, 1. Aufl., Ostfildern 2013
  Miller, Dr. Max / Taddey,  Gerhard (Hrsg.) [1980]:  Baden-Württemberg. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 6, 2. Aufl., Stuttgart 1980
  Nessler, Toni [1985]:  Burgen im Allgäu 2, 1. Aufl., Kempten 1985
  Sprenger, Dr. Kai-Michael, Kreissparkasse Ravensburg (Hrsg.) [2008]:  ZeitZeichen - Burgen und Burgruinen im Landkreis Ravensburg, 1. Aufl., (o.O.) 2008


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
Alt-MarstettenAitrach-Marstettenverschwundene0.17
IllerfeldMemmingen-IllerfeldSchloss"2.38
Treherz 
Thynen
Dreers
Aitrach-TreherzJagdschloss"2.69
Kardorf 
Sankt Nikolaus
Kronburg-KardorfKirchhofbefestigung"4.46