Burgjoss

Burgjossa, Jossa

Wasserschloss


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Darmstadt
Main-Kinzig-Kreis
Ort63637 Jossgrund-Burgjoss
Lage:am Ortsrand von Burgjoß in den Unteren Auwiesen neben der Jossa
Geographische Lage:50.203983°, 9.480455°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Burgjoss ist eine kreisförmige Anlage, deren fühere Wassergräben heute verfüllt sind. Von der ursprünglichen Anlage blieben der Unterteil eines schildmauerartigen Halbrundturms aus Buckelquadern sowie einige Teile der Ringmauer erhalten. Die mehrfach umgebauten Wohngebäude stammen aus dem 16.Jh. Sie stehen teilweise auf alten Fundamenten. Das dreigeschossige Amtshaus besitzt einen runden Treppenturm sowie im Inneren schlichte Stuckdecken.

Die Herren von Jossa waren eine Seitenlinie der Herren von Steckelberg

Turm

Bergfried

Form:rund
Außendurchmesser:15,00 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Jossaals Erbauer
Herren von Isenbergum 1326 ein Viertel
Ulrich von Hanau1357 Kauf
Herren von Thüngen1404–1444
Herren von Huttenbis 1540
Erzbistum Mainzum 1540/41 Kauf–Anfang 19. Jh.
KurhessenAnfang 19. Jh.
Bayern1814

um 1160 für die Herren von Jossa errichtet
1176 (Herren von Jossa)
1541–1573Erweiterungs- und Umbauten unter dem Kurfürsten von Mainz, Daniel Brendel von Homburg, Nutzung als Malzkellerei des mainzischen Amtes Hausen
ab 1814Nutzung als bayerisches Forstamt
ab 1945 Sitz des hessischen Forstamts

Ansichten



Bild 1: © Dieter Thurm, KleinostheimBild 2: © Dieter Thurm, KleinostheimBild 3: © Dieter Thurm, Kleinostheim

Quellen und Literatur

  • Knappe, Rudolf (1995). Mittelalterliche Burgen in Hessen, 2. Aufl., Gudensberg-Gleichen


Eintrag kommentieren


Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Historie
Bilder
Umkreis