Burgruine Auersburg

Auersberg


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Kassel
LandkreisFulda
Ort36115 Hilders
Lage:ca. 1.000 m nördlich Hilders am Südhang des 757 m hohen Auersberges ca. 170 m unterhalb des Gipfels auf einem westwärts vorspringenden Sporn
Geographische Lage:50.588873°,   9.997183°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap Burgenatlas

Beschreibung

Unregelmäßig sechseckige Anlage, an der östlichen Angriffsseite durch Wallgraben vom Hang abgetrennt, Turmrest in der SW-Ecke heute Aussichtsturm

Aussichtsturm aus den sechziger Jahren

Erhalten

Umfassungsmauern, Turmrest, Wall und Graben


Herkunft des Namens

Vermutlich vom mittelhochdeutschen ur (=Auerochse).


Maße

Anlage ca. 45 x 28 m
Höhe der Ringmauer ca. 10 m, Mauerstärke ca. 1,5 m

Besitzer

Angaben ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Herren von Neidhardshausenals Erbauer
Fulda1214
Herren von der Tann1270
Würzburg1290
Henneberg1325
Würzburg1342
Land Hessen

Historie

1120 für die Herren von Neidhardshausen errichtet
1214erwähnt
1354zerstört, Wiederaufbau durch Hans von Ebersberg und Heinrich Steinrück für das Bistum Würzburg
1525im Bauernkrieg erobert und eingeäschert
1550–1557Wiederaufbau
im 17. Jh.verfallen
1686Abbruch der Innengebäude
ab 1848erste Instandsetzungsarbeiten
2007/08saniert


Quellen und Literatur

  Dursthoff, Lutz (Redaktion) [1987]:  Die deutschen Burgen und Schlösser in Farbe, 1. Aufl., Frankfurt am Main 1987
  Rudolph, Benjamin, Deutsche Burgenvereinigung (Hrsg.) [2010]:  Die Ruine Auersburg bei Hilders (Rhön), in: Zeitschrift „Burgen und Schlösser” 1/2010, S. 24ff, 1. Aufl., Braubach/Rhein 2010


Eintrag kommentieren



Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtDistanz
(km)
Bild
SimmershausenHilders-SimmershausenWehrkirche"2.63